Hamburg Plätze

 
Hamburg lockt im Stadtzentrum mit vielen attraktiven öffentlichen Plätzen, die mit ihrer modernen und historischen Architektur das Stadtbild in der Neustadt, in der Altstadt, am Hafen und in St. Pauli schon immer entscheidend geprägt haben und die mit ihrem urbanem und elegantem Charakter der Hansestadt bis heute ein mondänes und weltoffenes Flair verleihen. Diese bilden einen Mittelpunkt des sozialen, nachbarschaftlichen und kulturellen Miteinanders. Hier spielt sich ein Großteil des täglichen Lebens ab.
 
Im Frühling und im Sommer, wenn sich das öffentliche Leben aus den Bars und Kneipen nach draußen verlagert und wieder unter freiem Himmel stattfindet, erwachen auch die öffentlichen Plätze im Stadtzentrum aus ihrem Winterschlaf. Dann verwandeln sie sich in wahre Publikumsmagneten, die bei gutem Wetter Hunderte von Besuchern anziehen und von Einheimischen und Touristen gleichermaßen stark frequentiert werden.
 
Diese laden mit einer großen Auswahl an gemütlichen Restaurants und Cafés wie dem Alex am Jungfernstieg nach einer langen Sightseeingtour oder einer ausgedehnten Shoppingtour durch die Innenstadt zum Verweilen und Ausruhen bei Kaffee, Eis und Kuchen unter freiem Himmel ein.
 
An warmen Sommertagen und in lauen Sommernächten können Besucher hier ein abwechslungsreiches Kunst-, Kultur- und Unterhaltungsprogramm genießen, das die unterschiedlichsten Zielgruppen anspricht, für jeden Geschmack, jedes Alter und jeden Geldbeutel genau das Richtige bietet und niemals Langeweile aufkommen lässt. Zu diesen Musik- und Kulturveranstaltungen gehören u.a. das Open Air-Kino, das Stuttgarter Weindorf und das Rockspektakel auf dem Rathausmarkt in der Neustadt und das Duckstein-Festival auf dem Dar es Salaam-Platz in der Hafencity.
 
Im Frühling und im Sommer werden die öffentlichen Plätze in der Innenstadt auch von vielen Straßenkünstlern als Freiluftbühne genutzt, die das Publikum hier dann mit einem bunten Kleinkunstprogramm mit Live-Musik, Comedy, Akrobatik und Kabarett unterhalten.
 
Die öffentlichen Plätze im Stadtzentrum haben oftmals einen konkreten Bezug zu wichtigen historischen Ereignissen und Wendepunkten in der jahrhundertealten, wechselvollen Geschichte von Hamburg. Dieser geschichtliche Bezug ist oftmals alleine schon an ihrer eigentümlichen Namensgebung ersichtlich. Sie sind damit ein Stück lebendige Stadtgeschichte und Stein gewordene Zeugnisse der jahrhundertelangen, maritimen Tradition der Elbmetropole als Hafenstadt.
 
Wie viele Denkmäler und Monumente, so wurden auch viele dieser öffentlichen Plätze von den Stadtvätern wichtigen Hamburger Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur gewidmet. Damit sollten wichtige Söhne und Töchter der Stadt geehrt werden, die sich um die Hansestadt verdient gemacht haben. Viele öffentliche Plätze in Hamburg stehen auch im Mittelpunkt einer bunten und lebendigen Stadtteilkultur und werden regelmäßig als Veranstaltungsorte für stadtteilbezogene kulturelle Aktivitäten und Veranstaltungen wie Flohmärkte und Straßenfeste genutzt.
 
Zu den beliebtesten und meistbesuchten öffentlichen Plätzen in der Hansestadt gehören u.a. der Hans Albers-Platz und der Beatles-Platz in St. Pauli, der Gänsemarkt und der Großneumarkt in der Neustadt, der Alma Wartenberg-Platz in Altona und die Plaza der Elbphilharmonie in der Hafencity.
 

Bilder, Fotos Alma Wartenberg Platz Hamburg

Der Alma Wartenberg Platz in Hamburg von der Ecke Friedensallee und Bahrenfelder Strasse aus gesehen. Im Hintergrund sind von rechts nach links die Bahrenfelder Strasse, die Nöltingstrasse und die Kleine Rainstrasse zu erkennen.

 

 

Mitten im engen und verwinkelten Einbahnstrassenlabyrinth von Ottensen gelegen, erstreckt sich der öffentliche Platz zwischen der Ottensener Hauptstrasse und der Barnerstrasse in Altona.

Continue reading…

Bilder, Fotos Hans Albers Platz Hamburg

Der Hans Albers-Platz von der Reeperbahn aus gesehen. Links im Hintergrund ist die Gerhardstraße zu erkennen. Der öffentliche Platz liegt zwischen der Davidstraße und der Silbersackstraße im Stadtteil St. Pauli und wird im Süden von der Friedrichstraße begrenzt. Das dreieckige, mit Kopfstein gepflasterte Areal ist im Osten, Süden und Westen von Häuserreihen umschlossen und öffnet sich im Norden zur Reeperbahn hin.

 

 

Der öffentliche Platz hieß ursprünglich Wilhelmplatz. Diesen Namen trug er noch bis Mitte der 1960er Jahre. Sein heutiger Name geht auf eine Umbenennung im Jahre 1964 zurück, um den deutschen Schauspieler und Sänger Hans Albers (1891 – 1960) zu ehren.

Continue reading…

Bilder, Fotos Beatles Platz Hamburg

Der Beatles-Platz von der Reeperbahn aus gesehen. Im Hintergrund sind die Große Freiheit und Susis Showbar zu erkennen.

 

 

Der öffentliche Platz liegt an der Ecke Reeperbahn und Große Freiheit im Stadtteil St. Pauli. Die kreisrunde Fläche ist optisch einer überdimensionalen Vinyl-Schallplatte nachempfunden. Sie hat einen Durchmesser von 30 Metern und ist mit dunkelgrauen Granitsteinen ausgelegt, in die Edelstahlbänder mit 70 eingravierten erfolgreichen Songs der weltberühmten Liverpooler Band eingelassen sind. Die Gravuren enthielten anfänglich mehrere Schreibfehler und wurden inzwischen ausgetauscht.

 

Continue reading…

subscribe to this feed
Hamburg-Internet
 
Preiswert nach Hamburg
 
Follow
    Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis