Der St. Pauli Fischmarkt in Hamburg von der Kreuzung Grosse Elbstrasse und Breite Strasse aus gesehen.

 

Im Hintergrund sind von links nach rechts die Containerterminals im Kohlenschiffhafen und Vorhafen in Steinwerder, die Norderelbe, die Fischauktionshalle und die Grosse Elbstrasse zu erkennen.

 

Eigentlich bezieht sich der Name „St Pauli Fischmarkt“ nur auf den öffentlichen Platz nordöstlich der Altonaer Fischauktionshalle und auf den östlich davon gelegenen Strassenabschnitt zwischen der Breiten Strasse und der St. Pauli Hafenstrasse.

 

Allerdings hat sich diese Bezeichnung umgangssprachlich schon seit langem als Synonym für den gesamten Strassenverlauf der Grossen Elbstrasse zwischen der Breiten Strasse und dem Cruise Center Altona an der Van der Smissen-Straße eingebürgert.

 

Der St. Pauli Fischmarkt in Hamburg ist eine der beliebtesten und meistbesuchten Flanier-, Party-, Shopping- und Gastromeilen der Hansestadt.

 

Er lockt mit einem umfangreichen Kunst-, Kultur- und Unterhaltungsprogramm, einem gut gefüllten Veranstaltungskalender und einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten jährlich tausende von Besuchern aus der Elbmetropole und der umliegenden Gegend nach Altona.

 

Auf dem weitläufigen, direkt am Wasser gelegenem Parkplatz zwischen der Altonaer Fischauktionshalle und den St. Pauli Landungsbrücken findet das ganze Jahr über jeden Sonntag der traditionelle Altonaer Fischmarkt statt.

 

 

Die Großveranstaltung ist von Anfang April bis Ende Oktober in der Zeit von 5:00 Uhr morgens bis 9:30 Uhr vormittags und von Anfang November bis Ende März in der Zeit von 7:00 Uhr morgens bis 9:30 Uhr vormittags für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Das Freiluft-Event gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt und ist ein absoluter Pflichttermin für jeden Hamburg-Touristen. Das Spektakel lockt jeden Sonntag 70.000 Besucher an.

 

Egal, ob Obst, Gemüse, Fisch, Wurst- und Fleischwaren, Pflanzen, Kleintiere, Schmuck oder Bekleidungsartikel – hier wird an unzähligen Buden und Ständen so ziemlich alles verkauft, was sich zu Geld machen lässt.

 

Zu den Verkaufsschlagern gehören kiloweise Bananen und Aal sowie Plastiktüten voller Kakteen, Blumen und Palmen, die hier reissenden Absatz finden und für einen Spottpreis über die Verkaufsheke gehen. Ein Paradies für Schnäppchenjäger!

 

In der Fischauktionshalle können Besucher und Nachtschwärmer den ganzen Morgen und Vormittag lang auf mehreren Bühnen ein abwechslungsreiches und spannendes Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Country und Western geniessen.

 

Die morgendliche Open Air-Party ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Hanseaten und ein bevorzugter Anlaufpunkt für das bunte Partyvolk von der nahegelegenen Reeperbahn, das hier nach einer durchzechten Nacht auf St. Pauli in karnevalsähnlicher Atmosphäre einfach ausgelassen weiterfeiert.

 

Auch Feinschmecker und Gourmets kommen auf der Flaniermeile voll auf ihre Kosten. Zwischen Breite Strasse und dem Cruise Center Altona sorgen eine Vielzahl an Restaurants zu beiden Seiten der Großen Elbstrasse mit einer reichhaltigen, internationalen Küche für kulinarische Vielfalt und laden zum abendlichen Essengehen in stilvollem Ambiente ein.

 

 

Egal, ob Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte oder Vegetarisch – die abwechslungsreiche internationale Gastronomie bietet genau das Richtige für jedes Budget und für jeden Gaumen.

 

Zwischen dem Cruise Center Altona und Breite Strasse locken zu beiden Seiten der Großen Elbstrasse ausserdem zahlreiche Geschäfte und Galerien rund um die Themen Möbel, Einrichten und Wohnen sowie Geschenke und Design.

 

Auf mehrere Etagen verteilt, befinden sich hier eine Vielzahl an Shops aus den Bereichen Innenausstattung und Mode.

 

Die ausgedehnten, überdachten Einkaufspassagen sorgen für eine Rundum-Wohlfühl-Atmosphäre und erlauben ein bequemes und wetterunabhängiges Bummeln. Die grosszügig gestalteten, weitläufigen Laden- und Ausstellungsflächen garantieren ein einzigartiges Shoppingerlebnis in gehobenem Ambiente.

 

Hier erwartet Besucher ein umfangreiches Angebot an trendigen Einrichtungsgegenständen und avantgardistischen Lifestyle-Accesoires von führenden internationalen Marken.

 

Dazu gehören neben modernem Wohn- und Bürodesign und hochwertigem Schmuck auch edle Heim- und Schlaftextilien und exklusive Bekleidungsartikel.

 

Update vom 21.06.2017

 

Wie schon in all den Jahren zuvor, so blieb der Fischmarkt auch 2017 nicht von Hochwasser verschont – ein Naturschauspiel, das sich in Hamburg mit schöner Regelmäßigkeit wiederholt. Im neuen Jahr wurde er innerhalb kürzester Zeit sogar gleich mehrmals überschwemmt. Kurz nach Jahresbeginn war es dann auch schon wieder soweit – pünktlich mit dem Einsetzen der Winterstürme.

 

Schuld daran war das Sturmtief „Axel“, das in der Nacht von Dienstag, den 3. Januar 2017 auf Donnerstag, den 4. Januar 2017 mit Regen-, Graupel- und Schneeschauern und Orkanböen bis zu Windstärke 12 über Norddeutschland hinwegfegte und der Hansestadt das erste Landunter des neuen Jahres bescherte. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hatte für die deutschen Küsten eine Sturmflutwarnung herausgegeben. Das Morgenhochwasser stieg auf 2,10 Meter über dem mittleren Hochwasser und setzte den Fischmarkt und die Fischauktionshalle teilweise unter Wasser. Die meisten Fluttore blieben offen, und nach Angaben von Polizei und Feuerwehr gab es keine Verletzten.

 

Und die nächste Überflutung ließ auch nicht lange auf sich warten. Verantwortlich dafür war das Sturmtief „Dieter“, das in der Nacht von Mittwoch, den 11. Januar 2017 auf Donnerstag, den 12. Januar 2017 mit Regen-, Graupel- und Schneeschauern und schweren Orkanböen über Norddeutschland hinwegzog und in der Elbmetropole gleich für die nächste Sturmflut des neuen Jahres sorgte. Und dieses Mal konnte die Hamburg auch gleich einen neuen Rekord feiern: als ob eine Überschwemmung alleine nicht schon genug gewesen wäre, wurden der Fischmarkt und die Fischauktionshalle am Donnerstag, den 12. Januar 2017 gleich zweimal unter Wasser gesetzt.

 

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrograhie (BSH) hatte für den Donnerstagmorgen und -nachmittag eine Sturmflutwarnung für das Elbegebiet und die nordfriesische Küste herausgegeben. Das Morgenhochwasser erreichte einen Pegel von 2,12 Metern über dem mittleren Hochwasser. Das Abendhochwasser stieg auf 1,80 Meter über dem mittleren Hochwasser. Den Angaben von Polizei und Feuerwehr zufolge gab es auch diese Mal zum Glück keine Verletzten. Allerdings wurden einige tieferliegende Parkplätze und Straßen in Elbnähe wie in Övelgönne und Neumühlen überspült.

 

Weiterführende Links:

 

Bilder, Fotos U-Boot Museum Hamburg (U 434)

Bilder, Fotos Fischauktionshalle Hamburg Altona

Related Posts:


  • Adresse, Stadtplan Rickmer Rickmers Hamburg
  • Bilder, Fotos Rickmer Rickmers Hamburg
  • Bilder, Fotos Fischauktionshalle Hamburg Altona
  • Bilder, Fotos St. Pauli Landungsbrücken Hamburg
  • Post a Comment

    You must be logged in to post a comment.

    subscribe to this feed
    Hamburg-Internet
     
    Preiswert nach Hamburg
     
    Follow
      Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis