Stadtrundfahrten mit dem Bus, Hafenrundfahrten mit der Barkasse, Alsterrundfahrten mit dem Alsterdampfer – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Hamburg zu entdecken. Aber alle diese klassischen Sightseeingtouren beschränken sich in der Regel auf die Innenstadt und den Hafen und decken nur die beliebtesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten und die wichtigsten Touristenattraktionen der Hansestadt ab.

 

Wer aber auch einmal die vielen anderen Facetten der Elbmetropole kennenlernen will, die nicht in jedem Reiseführer zu finden sind, der sollte die Hansestadt fernab der üblichen Besuchermassen und abseits von ausgetretenen Touristenpfaden auf eigene Faust erkunden. Dabei kann man Hamburg von einer ganz anderen Seite aus kennenlernen und bekommt viele neue Eindrücke und Impressionen von die Stadt.

 

Die beste und zugleich günstigste Möglichkeit hierfür bietet eine selbst organisierte Stadtrundfahrt mit der U-Bahn in der Hansestadt – man muss nur wissen, welche U-Bahn-Linie am besten dafür geeignet ist. Im Folgenden erhalten Sie nützliche Tipps und wertvolle Infos für eine Sightseeingtour mit der U3 in Hamburg.

 

Alternativ Stadtrundfahrt Hamburg mal anders mit U3 U-Bahn

 

Die U3 verläuft als Ringlinie durch den Norden, den Westen und das Stadtzentrum der Elbmetropole. Sie fährt von ihrem Ausgangsbahnhof in Barmbek im Uhrzeigersinn durch das Hamburger Stadtgebiet bis zu ihrem Endbahnhof in Wandsbek-Gartenstadt und entgegen dem Uhrzeigersinn auf derselben Strecke wieder zurück.

 

Die U-Bahn-Linie verbindet viele verschiedene Stadtteile wie Winterhude, Eppendorf, Harvestehude, Eimsbüttel, Sternschanze, St. Pauli, Neustadt, Altstadt, St. Georg, Hohenfelde, Barmbek-Süd, Barmbek-Nord und Wandsbek miteinander. Das Streckennetz der U3 umfasst eine Länge von insgesamt 20,681 Kilometern und verläuft auf einer Länge von insgesamt 15,568 Kilometern oberirdisch. Eine komplette Fahrt mit der U-Bahn-Linie dauert 44 Minuten.

 

 

Aufgrund ihres weitverzweigten Streckennetzes deckt sie einen großen Teil des Hamburger Stadtgebiets im Norden, im Westen und in der Innenstadt ab. Somit ermöglicht sie Besuchern nicht nur eine schnelle, einfache und bequeme Anfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen im Stadtzentrum und am Hafen, sondern auch zu vielen anderen interessanten Stadtteilen und attraktiven Sehenswürdigkeiten in der gesamten Hansestadt, die Touristen bei einem Kurzurlaub an Alster und Elbe normalerweise verborgen bleiben.

 

 

Die U3 ist die beste und günstigste Alternative zu einer klassischen Stadtrundfahrt und bietet gegenüber einer traditionellen Sightseeingtour mit Bus, Alsterdampfer oder Barkasse gleich mehrere Vorteile: Touristen sind unabhängig von den zeitlich straff organisierten Fahrplänen und den räumlich begrenzten Fahrtstrecken der kommerziellen Veranstalter und haben daher eine viel höhere Mobilität und Reichweite im gesamten Stadtgebiet und mehr Flexibilität, Freiheit und Ungebundenheit bei der eigenen Freizeitgestaltung, Tagesplanung und Zeiteinteilung.

 

Sehenswürdigkeiten U3 Borgweg Hamburg: Stadtpark, Planetarium

 

Ein attraktives Ausflugsziel für Naturfreunde ist die U3-Station Borgweg im Stadtteil Winterhude. Wenige Gehminuten von der U-Bahn-Haltestelle entfernt erstreckt sich der Hamburger Stadtpark über eine Fläche von insgesamt 148 Hektar. In der öffentlichen Grünanlage kann man bei einem ausgedehnten Spaziergang viele interessante Sehenswürdigkeiten wie das Planetarium, die Freilichtbühne und das Natur- und Freibad Stadtparksee entdecken.

 

Besucher können hier auch eine Vielzahl von unterschiedlichen Sport- und Freizeitangeboten nutzen. Dazu gehören u.a. die 15 Hektar große Festwiese, ein Bootsverleih, mehrere Spielplätze, eine Minigolfanlage und ein Grillplatz. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist hier ebenfalls bestens gesorgt. In der öffentlichen Parkanlage bieten mehrere Cafés und Restaurants wie Schuhmachers Biergarten, das Landhaus Walter und das Café Sommerterrassen mit einer reichhaltigen internationalen Gastronomie kulinarische Vielfalt.

 

Sehenswürdigkeiten U3 Baumwall Hamburg: Speicherstadt, Hafencity

 

Der wohl schönste und bekannteste Streckenabschnitt der U3 ist der Streckenverlauf zwischen den U3-Stationen Landungsbrücken und Baumwall im Stadtteil Neustadt. Hier verläuft die U-Bahn-Linie oberirdisch auf einem Viadukt entlang der nördlichen Hafenrandstraße und bietet einen spektakulären, atemberaubenden Panoramablick auf den Hamburger Hafen, der zu den schönsten Postkartenmotiven der Elbmetropole gehört. Entlang dieses Streckenabschnitts befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Hansestadt und warten nur darauf, entdeckt zu werden. Da diese allesamt relativ nahe beieinander liegen, können sie von Touristen schnell, einfach und bequem zu Fuß erreicht werden.

 

Dazu gehören u.a. die Hafencity mit dem Maritimen Museum und der Elbphilharmonie, die Speicherstadt mit dem Miniatur Wunderland, dem Hamburg Dungeon, dem Deutschen Zollmuseum, Spicey´s Gewürzmuseum und dem Speicherstadt Museum, die Cap San Diego, die Kirche St. Michaelis, das Portugiesenviertel, die Rickmer Rickmers, die St. Pauli Landungsbrücken und der St. Pauli Elbtunnel.

Related Posts:


  • Tipps kostenlos Hamburg Sightseeing Tour zu Fuß an 1 Tag
  • Tipps Hamburg kostenlos günstig erleben entdecken mit Kindern
  • Geheimtipp günstig Hafenrundfahrt Hamburg Fähre 62
  • Kostenlos Veranstaltungen Sehenswürdigkeiten Hamburg Eintritt frei
  • Comments are closed.

    subscribe to this feed
    Follow
      Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - ShowYourBlog.de Reiseblogs.de Banner homepage tracker blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis