Die Europa Passage in Hamburg von der Kreuzung Ballindamm und Jungfernstieg aus gesehen.

 

Das innerstädtische Einkaufszentrum ist das grösste Shopping Center in der City.

 

Es steht am Ballindamm 40 in der Neustadt. Zentral und besucherfreundlich zwischen der Bergstrasse, der Mönckebergstrasse und dem Alstertor gelegen, befindet sich das Gebäude direkt an einer der meistbesuchten und belebtesten Einkaufsstrassen in der Hansestadt.

 

Aufgrund seiner idealen Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz der Elbmetropole ist der Konsumtempel für Besucher aus allen Richtungen der Hansestadt mit dem Bus, der U-Bahn und der S-Bahn innerhalb kürzester Zeit bequem zu erreichen.

 

Die Europapassage in Hamburg wurde am 5. Oktober 2006 eröffnet. Der mehrstöckige Glaspalast mit seiner modernen, futuristischen Innenarchitektur wurde nach den Plänen des iranischen Stararchitekten Hadi Teherani errichtet, einem der Mitbegründer des renommierten Hamburger Architekturbüros BRT Architekten LLP.

 

Die Baukosten für das Gebäude beliefen sich damals auf insgesamt 430 Millionen Euro.

 

Schon kurz nach ihrer Eröffnung wurde die Shopping Mall von der Öffentlichkeit begeistert angenommen. Sie entwickelte sich sehr schnell zu einem Publikumsmagneten in der Innenstadt und ist als Ausflugsziel und Treffpunkt bei Touristen und Hanseaten gleichermassen beliebt.

 

Das Gebäude ist über drei Haupteingänge am Ballindamm, an der Mönckebergstrasse und an der Herrmannstrasse zugänglich.

 

Es erstreckt sich über eine Höhe von 5 Etagen, eine Fläche von insgesamt 60.000 Quadratmetern und eine Länge von insgesamt 160 Metern.

 

 

Die verschiedenen Stockwerke sind für Besucher mit Personenaufzügen und über Rolltreppen erreichbar.

 

Der Glaspalast bietet alles, was das Herz von Shopping-Fans höher schlagen lässt.

 

Kunden finden hier die unterschiedlichsten Einkaufs- und Gastronomiemöglichkeiten. Der Konstumtempel lädt auf mehreren übereinanderliegenden Flaniermeilen zu ausgedehnten Shoppingtouren und zum Schlemmen nach Herzenslust ein.

 

Auf einer Einzelhandelsfläche von insgesamt 30.000 Quadratmetern sind hier 120 Geschäfte, Boutiquen und Läden aus den Bereichen Mode und Fashion, Souvenirs und Geschenkartikel, Uhren und Schmuck, Parfüm und Drogerieartikel, Wohnaccessoires und Einrichtung, Elektrotechnik und Mobilfunk, Hobby und Spielwaren, Lebensmittel und Ernährung, Tabak und Zeitschriften und Bücher und Schreibwaren angesiedelt.

 

Nach einem langen Einkaufsbummel kann man sich hier in einem der vielen Restaurants und Cafes bei einer kleinen warmen Zwischenmahlzeit und einem Drink ausruhen und das bunten Treiben auf den verschiedenen Etagen entspannt verfolgen.

 

Egal, ob türkische, italienische, arabische, asiatische, mexikanische, chinesische, österreichische, französische, deutsche und japanische Küche oder Fastfood wie Burger, Pizza und Pommes – auf einer Fläche von insgesamt 4000 Quadratmeter bieten hier 25 unterschiedliche Gastronomiebetriebe mit einer abwechslungsreichen internationalen Gastronomie genau das Richtige für jeden Gaumen und jeden Geschmack. Hier ist wirklich für jeden etwas mit dabei.

 

Darüberhinaus sind in dem Gebäudekomplex auf einer Gesamtfläche von ebenfalls 30.000 Quadratmetern und über mehrere Stockwerke verteilt eine Vielzahl an Büroräumen in exklusiver Lage untergebracht.

 

Ausserdem wird das Shopping Center das ganze Jahr über als Veranstaltungsort für die unterschiedlichsten Kunst- und Kultur-Events wie Live-Konzerte, Modeschauen, Kunstausstellungen, After Work Clubs, Kreativkurse und Mode-Workshops genutzt.

 

Update vom 19.06.2017

 

Frischer Wind für die Europa Passage: der Eigentümer des Einkaufszentrums will die oberste Etage komplett umbauen und hier eine Restaurantmeile einrichten. Im 2. Stockwerk soll der „FoodSky“ entstehen, der nach Abschluss der Bauarbeiten mit 800 Sitzplätzen die größte zusammenhängende Gastronomielandschaft Hamburgs sein wird.

 

Den aktuellen Plänen zufolge soll der neue Gastronomiebereich 5 verschiedene Restaurants mit insgesamt 400 Sitzplätzen und 15 Stände von weiteren, unterschiedlichen Gastro-Anbietern umfassen. Den Mittelpunkt des „FoodSkys“ soll der „Food-Court“ bilden, ein offener, ellipsenförmiger und in 4 Zonen unterteilter Sitzbereich mit 400 weiteren Sitzplätzen. Nach Fertigstellung der neuen Schlemmermeile werden dann 20 Prozent der 30.000 Quadratmeter großen Einzelhandelsfläche im Shopping Center für Gastronomie genutzt.

 

Der „FoodSky“ soll schon im September 2017 eröffnet werden und montags bis freitags in der Zeit von 10:00 Uhr vormittags bis 21:00 Uhr abends sowie sonntags in der Zeit von 11:00 Uhr vormittags bis 18:00 Uhr abends für kulinarische Vielfalt sorgen.

 

Der neue Publikumsmagnet soll die Verweil- und Aufenthaltsqualität für Kunden erhöhen, das Einkaufserlebnis durch eine Rundum-Wohlfühlatmosphäre verbessern, die Besucherfrequenz steigern und für eine zusätzliche Belebung des Shopping Centers sorgen. Mit dem erweiterten gastronomischen Angebot soll ein zusätzlicher Mehrwert geboten und ein weiterer Anreiz für Besucher geschaffen werden, das Einkaufszentrum auch außerhalb der regulären Ladenöffnungszeiten zu frequentieren.

 

Grund für diese neue Geschäftspolitik ist nach Angaben der Eigentümer ein verändertes Konsumentenverhalten. Demzufolge nimmt Essen und Trinken einen immer größeren Stellenwert beim Einkaufserlebnis ein.

 

Im Rahmen der Umgestaltung der obersten Etage müssen alle hier bisher untergebrachten Geschäfte ausziehen und auf andere Einzelhandelsflächen ausweichen. Gleichzeitig werden die Gastronomiebetriebe, die bislang noch im Untergeschoss angesiedelt sind, in den „FoodSky“ verlegt. Außerdem gibt es auch ein neues Nutzungskonzept für das Untergeschoss, das dessen Umwandlung in eine Einkaufsmeile mit Supermärkten, Biomärkten und Geschäften für Haushaltsartikel und Artikel des täglichen Bedarfs vorsieht.

 

Als weitere Modernisierungsmaßnahmen sind u.a. der Bau einer neuen Fußgängerbrücke, die Erneuerung der Innenbeleuchtung und ein individuelles optisches Design für jedes einzelne der 5 Stockwerke geplant. Diese sollen bis zum Frühjahr 2018 abgeschlossen sein.

 

Die Kosten für die umfangreichen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen belaufen sich auf insgesamt 14 Millionen Euro.

 

Weiterführende Links:

 

Adresse, Stadtplan Europa Passage Hamburg

Europa Passage Hamburg Öffnungszeiten

Europa Passage Hamburg Restaurant, Cafe

Europa Passage Hamburg Läden, Geschäfte

Europa Passage Hamburg Parkhaus

Related Posts:


  • Adresse, Stadtplan Neue Rindermarkthalle St. Pauli Hamburg
  • Parken Parkplätze Neue Rindermarkthalle St. Pauli Hamburg
  • Öffnungszeiten Neue Rindermarkthalle St. Pauli Hamburg
  • Bilder, Fotos Neue Rindermarkthalle St. Pauli Hamburg
  • Post a Comment

    You must be logged in to post a comment.

    subscribe to this feed
    Hamburg-Internet
     
    Preiswert nach Hamburg
     
    Follow
      Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis