Hamburg ist eine Kunst- und Kulturmetropole. Und diesen guten Ruf genießt die Hansestadt vor allem in Bezug auf Museen und Ausstellungen. Denn sie lockt das ganze Jahr über mit einer Vielzahl an Kollektionen und Sammlungen mit den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten, die für jeden Geschmack, jeden Geldbeutel und jedes Alter genau das Richtige bieten und niemals Langeweile aufkommen lassen. Das umfangreiche museale Kunst- und Kulturangebot richtet sich an die unterschiedlichsten Zielgruppen und lädt rund um die Uhr zu ausgedehnten Entdeckungstouren durch die Galerien und Ausstellungen der Elbmetropole ein.

 

Ein Museumsbesuch bietet viel Abwechslung und Unterhaltung für Groß und Klein und ist bei schlechtem Wetter und in den dunklen, nasskalten Herbst- und Wintermonaten gerade für Familien mit Kindern die beste Alternative zu Outdoor-Aktivitäten wie Ausflügen und Sightseeingtouren.

 

 

Ein Ausstellungs- oder Galeriebesuch kann in Hamburg für größere Reisegruppen und Familien mit Kindern allerdings schnell ein teures Vergnügen werden. Aber zum Glück muss Kultur in der Hansestadt nicht immer gleich ein Vermögen kosten – sehr zur Freude von Touristen mit einem kleinen Reisebudget. Denn neben vielen kostenpflichtigen Museen lockt die Elbmetropole das ganze Jahr über auch mit kostenlosen Ausstellungsangeboten, die auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich sind und mit denen man bares Geld sparen kann – man muss diese Möglichkeiten nur kennen. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps für kostenlose Museen und Ausstellungen mit freiem Eintritt in Hamburg.

 

Kostenloser Eintritt im Zoologischen Museum Hamburg

 

Freien Eintritt bietet z.B. das Zoologische Museum Hamburg. Dieses liegt in der Bundesstraße 52 im Stadtteil Rotherbaum. Aufgrund seiner zentralen Lage ist es für Besucher aus allen Richtungen der Hansestadt mit den Buslinien 4 und 5 über die Haltestelle Grindelallee, mit den U-Bahn-Linien U2 und U3 über die Haltestelle Schlump und mit den S-Bahn-Linien S21 und S31 über den Bahnhof Dammtor schnell, einfach und bequem zu erreichen. Es wurde im Jahre 1984 eröffnet, gehört seit dem Jahre 2014 zum Centrum für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg und ist eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Sammlungen Deutschlands.

 

 

Besucher können hier auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 2000 Quadratmetern 10 Millionen Tierpräparate von 90.000 exotischen und heimischen Tierarten bewundern. Dazu gehören u.a. Präparate von Walen, Bären, Raubkatzen, Nashörnern, Krokodilen, Wisenten, Okapis, Vögeln und Insekten. Der Fokus der umfangreichen Dauerausstellung liegt auf der Evolution und der Biodiversität der Tierwelt. Die universitäre Bildungseinrichtung bietet ein vielfältiges museumspädagogisches Programm für Kinder und Erwachsene, das u.a. auch Führungen für Kindergärten, Schulklassen und Besuchergruppen umfasst. Im Mittelpunkt steht die Fragestellung nach dem Einfluss des Menschen auf den Klimawandel, die Bevölkerungsentwicklung und den Artenschwund.

 

Das Museum ist dienstags bis sonntags in der Zeit von 9:00 Uhr vormittags bis 17:00 Uhr nachmittags geöffnet. Montags, feiertags, in den Semesterferien sowie an Heiligabend und Silvester ist die Ausstellung geschlossen.

 

Kostenloser Eintritt im Geologischen Museum Hamburg

 

Das Geologische-Paläontologische Museum Hamburg bietet ebenfalls freien Eintritt. Dieses liegt in der Bundesstraße 55 im Stadtteil Rotherbaum. Aufgrund seiner optimalen Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz der Hansestadt ist es für Besucher mit den U-Bahn-Linien U2 und U3 über die Haltestelle Schlump, mit den Buslinien 4 und 5 über die Haltestelle Grindelallee und mit den S-Bahn-Linien S21 und S31 über den Bahnhof Dammtor schnell, einfach und bequem zu erreichen. Die Ausstellung erstreckt sich über insgesamt 2 Stockwerke und gehört seit dem Jahre 2014 ebenfalls zum Centrum für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg.

 

Besucher können sich hier auf eine spannende Zeitreise durch eine halbe Million Jahre Erdgeschichte begeben, erhalten hier interessante Einblicke in die Evolution von Flora und Fauna und können hier in insgesamt 28 Schaukästen und auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 900 Quadratmetern paläontologische Exponate wie Fossilien und Spuren von Dinosauriern, Urpferden und Bernsteininsekten bestaunen. Es werden u.a. kostenpflichtige Führungen für Kita-Gruppen und Schulklassen angeboten.

 

Das Museum ist montags bis freitags in der Zeit von 9:00 Uhr vormittags bis 18:00 Uhr nachmittags und sonntags in der Zeit von 9:00 Uhr vormittags bis 12:00 Uhr mittags geöffnet. An Feiertagen ist die Ausstellung geschlossen.

Related Posts:


  • Tipps wo grillen öffentliche Grillplätze in Hamburg
  • Tipps kostenlos Stadtrundgang Hamburg Speicherstadt Hafencity
  • Tipps in Hamburg Innenstadt gut günstig parken
  • Tipps für Junggesellenabschied Party Hamburg günstig feiern
  • Comments are closed.

    subscribe to this feed
    Hamburg-Internet
     
    Follow
      Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste 1000 Urlaubsideen Reiseblogs.de Banner homepage tracker blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis