Das Feuerschiff Elbe 3 im Museumshafen Övelgönne von der Uferpromenade aus gesehen. Im Hintergrund sind die Norderelbe und die Containerterminals am Burchardkai auf der südlichen Elbseite zu sehen. Das Museumsschiff liegt zusammen mit dem Dampfeisbrecher Stettin und dem Restaurantschiff Bergedorf am Fähranleger Neumühlen/Övelgönne in Altona.

 

 

Das ehemalige Feuerschiff ist eines der beliebtesten und meistbesuchten Ausflugsziele im Traditionsschiffhafen. Heute kann es stolz auf eine jahrzehntelange, wechselvolle Geschichte zurückblicken.

 

Es wurde im Jahre 1888 als Dreimastschoner auf der Johann-Lange-Werft in Vegesack bei Bremen gebaut und lief als Leuchtfeuerschiff Weser für den Einsatz auf der gleichnamigen Position in der Wesermündung vom Stapel. Auf dieser Position lag es in den Jahren von 1889 bis 1954. Während des Zweiten Weltkriegs diente es als Leuchtfeuerschiff R – mit Ausnahme des Zeitraums von 1943 bis 1945 – auf einer minenfreien Position in der Wesermündung.

 

In den Jahren von 1954 bis 1966 wurde es auf der Position Bremen in der Wesermündung eingesetzt. In den Jahren von 1966 bis 1977 lag es auf der Position Elbe 3 in der Elbmündung. Es wurde nach seiner letzten Position benannt. Ursprünglich verfügte es nur über eine Hilfsbesegelung, die in den Jahren von 1936 bis 1937 durch einen Dieselmotor ersetzt wurde. Mit einem stolzen Alter von insgesamt 130 Jahren gilt es heute als ältestes fahrtüchtiges Feuerschiff der Welt.

 

 

Seine Aufgabe bestand in der Sicherung der Seeschifffahrt. Es wurde als schwimmendes Schiffahrtzeichen eingesetzt, um vorbeifahrende Schiffe auf dem Seeweg zu den Häfen von Bremen und Hamburg vor Untiefen und anderen Gefahren zu warnen.

 

Am 23. Mai 1977 wurde das Feuerschiff Elbe 3 in Cuxhaven außer Dienst gestellt. Im Jahre 1979 wurde es vom Museumshafen Övelgönne e.V. als Museumsschiff übernommen. Seitdem wird es von Mitgliedern des Fördervereins ehrenamtlich gepflegt, gewartet und instandgehalten und ist an seinem aktuellen Liegeplatz am Fähranleger Neumühlen/Övelgönne für die Öffentlichkeit zugänglich. Besichtigungen des Schiffs sind mittwochs und samstags ab 10:00 Uhr morgens und außerhalb dieser Zeiten auch auf Anfrage möglich.

 

In der Zeit von Mai bis Oktober unternimmt das Museumsschiff regelmäßig Ausfahrten für Einzelpersonen, Gruppen, Familien und Vereine auf der Norderelbe. Diese werden im Rahmen von maritimen Großveranstaltungen wie dem Hamburger Hafengeburtstag und als Gästefahrten (Jedermannsfahrten) angeboten und sind tideabhängig. Das Schiff kann auch komplett gechartert werden.

 

Das Schiff besteht aus genietetem Stahl und hat eine Länge von 45,1 Metern, eine Breite von 7,1 Metern, einen Tiefgang von 3,95 Metern, einen Rauminhalt von 256 Buttoregistertonnen, eine Höchstgeschwindigkeit von 6 Knoten (11 Stundenkilometern) und einen Dieselmotor mit 300 Pferdestärken (221 Kilowatt). Seine Leuchtfeueranlage besteht aus 3 Einzelfeuern. Jedes dieser Einzelfeuer ist mit einer elektrisch betriebenen, 500 Watt starken Spezialglühlampe ausgestattet.

Related Posts:


  • Besichtigung Dampf Eisbrecher Stettin Hamburg
  • Bilder, Fotos Dampf Eisbrecher Stettin Hamburg
  • Öffnungszeiten Restaurantschiff Bergedorf Övelgönne Hamburg
  • Bilder, Fotos Restaurantschiff Museumshafen Övelgönne Hamburg
  • Comments are closed.

    subscribe to this feed
    Hamburg-Internet
     
    Preiswert nach Hamburg
     
    Follow
      Blogtotal foxload.com Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste 1000 Urlaubsideen Reiseblogs.de Banner blogoscoop blogsonne.de - Dein Blog-Verzeichnis blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis